Amphibienschutzzäune aufgestellt

Vergangenen Samstag begann die diesjährige Amphibienschutzaktion mit dem Aufstellen der Schutzzäune entlang der Stuttgarter und Heilbronner Straße. Dank der vielen helfenden Hände konnte die knapp 900m lange Strecke an der Heilbronner Straße noch rechtzeitig vor dem stärker werdenden Schneefall fertig gestellt werden. Nach einer Stärkung am Parkplatz des Tiefen Sees wurde noch die Strecke Richtung Schmie aufgestellt. Wir danken allen Helfern und wünschen allen Amphibienfreunden viel Erfolg beim Sammeln.

„Perspektive: Wölfe im Schwarzwald“ – Vortrag

Einladung zum Vortrag:

 „Perspektive: Wölfe im Schwarzwald“

Liebe Interessierte,

Schon seit geraumer Zeit häufen sich Wolfssichtungen und auch Wolfsrisse in BW. Vor einigen Monaten in Bad Wildbad, kürzlich in Freudenstadt und letzte Woche auch im Enzkreis. Der Wolf kommt näher und mit ihm auch eine große Bandbreite von Emotionen. Freude und Gelassenheit bei den Einen, Verunsicherung und Ängste bei den Anderen. Viele Fragen tauchen nun auf. Z.B.:  Wie sollen wir auf die wahrscheinlich gewordene Realität  einer Wiederansiedlung dieser „großen Beutegreifer“ reagieren und was ist bei einer Begegnung mit ihm oder ihnen ratsam? Sind die Waldkindergärten gefährdet? Welche Konsequenzen hat das für die Weidetierhaltung?

Um unseren Informations- und Wissenstand zu verbessern, haben wir den Wildtierbiologen und Autor des Buches „Der Weg der Wölfe“, Herrn Peter Sürth aus Herrenwies zu einem Vortrag eingeladen. Peter Sürth hat u.a. einige Jahre in Rumänien gelebt und darüber geforscht, wie ein Miteinander von Menschen, Weidetieren und Wölfen gelingen kann. Er ist mit der Biologie und dem Verhalten von Wölfen vertraut, kennt die neuesten Forschungen und die Erfahrungen im Umgang mit Wölfen in anderen Ländern.

Vortrag und Aussprache mit Peter Sürth: „Perspektive: Wölfe im Schwarzwald“

Status der Wolfsentwicklung, Anpassungsfähigkeiten der Wölfe in Kulturlandschaften, Konfliktfelder zwischen Mensch und Wolf, ökologische Rolle der Wölfe, modernes Mensch-Wildtier Management, jüngste politische Äußerungen zu den Wölfen.

Am Donnerstag, den 15. März um 19:00 Uhr im Restaurant „Wanderheim“, Hintere Schlosssteige 34, in 75305 Neuenbürg

 Freiwilliger Unkostenbeitrag: € 3,-

Mit herzlichen Grüßen

Elke Osterloh und Peter Kreisz, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Eyachtal

Filmreihe im Kino Bretten

Im Kino in Bretten wird monatlich ein interessanter Film zu Themen wie Nachhaltigkeit, Energie und Umweltschutz gezeigt:

Montag, 05.02.2018, 19:30 Uhr                       — Eintritt frei —

Power to change – die Energierebellion

mit dabei: Umwelt- und Energieagentur des Kreis Karlsruhe
Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.

 

Montag, 05.03.2018, 19:30                             (regulärer Eintritt)

Plastic Planet

 

Montag, 09.04.2018, 19:30                             (regulärer Eintritt)

The True Cost – Der Preis der Mode

 

Montag, 07.05.2018, 19:30                             (regulärer Eintritt)

Immer noch eine unbequeme Wahrheit

Nationalpark Schwarzwald – Vortrag

Im Nationalparkzentrum Ruhestein findet am 16. Februar 2018 ab 19:00 Uhr ein Vortrag zum Thema „Ist immer mehr Wachstum noch immer gut? Ein Vortrag über neue Politik und Lehren aus der Natur“ statt. Volkswirtin Prof. Angelika Zahrnt hat sich intensiv mit dieser Fragestellung beschäftigt. Weitere Informationen zum Vortrag sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet sich über die Homepage des Naturparks Schwarzwald.

Erste Baumpflegeaktion 2018

Am Samstag den 27.01.2018 trafen wir uns zu unserem ersten Baumpflegetermin in diesem Jahr. Neben Pflegeschnittmaßnahmen an mehreren Hochstämmen wurden an diesem Tag auch zwei neue Hochstämme gepflanzt. Während für letztere Arbeit die Witterung der vergangenen Tage eher förderlich war, hätte die BUND-Wiese für den Baumschnitt etwas trockener sein dürfen. Dennoch kamen wir gut mit den Schnittmaßnahmen voran, so dass an unserem zweiten Pflegeinsatz am 24.02.2018 das geplante Ziel gut zu erreichen sein sollte. Freiwilligen können sich diesen Termin bereits vormerken.

Mondscheinwanderung 2018

Am 12.01.2018 trafen wir uns zur alljährlichen Mondscheinwanderung. Terminlich konnten wir dieses Mal nicht um den ersten Vollmond des Jahres abwarten. Gegen 18 Uhr startete unsere Gruppe die Wanderung Richtung Lienzingen. Unser Weg führte uns durch den Klosterhof, vorbei am Schafhof hinaus zum Hamberg. Ca. 1,5 Stunden später erreichten wir unser Ziel, den Nachtwächter in Lienzingen. Bei einem gemütlichen Essen konnten die auf dem Weg begonnenen Gespräche weitergeführt werden. Gut gestärkt machten wir uns gegen 22 Uhr auf den Heimweg. Ein Teil fuhr mit dem Bus zurück, der Rest wanderte wieder Richtung Maulbronn. Der Start ins BUND-Jahr 2018 war einmal mehr gesellig und schön.

Unser Naturtagebuch 2017 hat gewonnen!

Liebe Naturtagebuchkinder 2017,

wir haben wieder Post von Manfred Mistkäfer erhalten:

Liebe Kinder der BUND-Kindergruppe Maulbronn,
seit ich mich das letzte mal bei euch gemeldet habe, ist schon eine ganze Weile vergangen. Das Liegt aber ganz bestimmt nicht daran, dass ich euch vergessen habe – ganz im Gegenteil: Die ganze Zeit über war ich damit beschäftigt, euer Naturtagebuch und auch die der vielen anderen Kinder, die mir von ihren Entdeckungen berichtet haben, ganz genau unter die Lupe zu nehmen.
Zwar mache ich das jetzt schon eine ganze Weile – nämlich schon 25 Jahre! – aber ihr könnt mir glauben, Naturtagebücher Lesen wird niiie langweilig. Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen als immer wieder aufs Neue von euren tollen Ideen, Beobachtungen und Entdeckungen zu lernen. Ich bin immer wieder begeistert!
Auch dieses Jahr waren wieder unglaublich viele tolle Naturtagebücher dabei und die Entscheidung, wen ich denn nun einladen möchte, fiel mir teilweise wirklich ganz schön schwer. Aber ihr könnt euch freuen! Euer Naturtagebuch ist misterkäfermäßig spitze! Es gehört zu den besten in diesem Jahr und ihr damit zu den glücklichen Hauptgewinnern!! Herzlichen Glückwunsch zum 1. Preis!
Deshalb möchte ich euch hiermit zur feierlichen Preisverleihung am 10. März 2018
von 14:00 bis 17:30 ins Linden-Museum in Stuttgart einladen!
Da man natürlich am liebsten mit anderen gemeinsam feiert, dürft ihr selbstverständlich auch Gäste mitbringen! Insgesamt 9 Personen könnt ihr jetzt schon sicher anmelden, indem ihr ihre Namen auf den Rückmeldebogen schreibt und an uns zurückschickt. Wenn ihr mehr Gäste mitbringen möchtet, könnt ihr sie auf die Warteliste setzen und wir geben euch dann Bescheid, ob es klappt. Auch zum Programm bekommt ihr Anfang 2018 noch genauere Informationen.
Ich kann es gar nicht mehr abwarten, euch endlich kennenzulernen und freue mich schon sehr auf die Preisverleihung. Das wird sicher ein ganz toller Tag!
Bis dahin wünsche ich euch eine wunderschöne, schneeweiße Weihnachtszeit.
Ganz viele liebe Grüße!