3. Naturtagebuch-Termin 2023

Wieder einmal haben wir das Glück, dass uns das Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe besucht. Dieses rollende Labor macht uns immer wieder viel Spaß, denn es ist für alle möglichen Untersuchungen bestens ausgestattet. Wir haben in diesem Jahr zwar Pflanzen als Thema, aber da sich an Pflanzen auch immer Insekten, Spinnen und andere Kleinstlebewesen finden, haben wir die Chance genutzt, uns diese kleinen Gesellen mit den Binokularen im Ökomobil genauer anzusehen. Das ist jedoch nicht bei jedem Exemplar so einfach, wenn dieses wild im Probenglas umherflitzt.

Nachdem wir in die Regeln eingewiesen wurden, wie man die Tiere ohne Schaden fängt, zogen alle los und versuchten ihr Glück. Und tatsächlich hatte bald jeder etwas anderes gefunden. Zurück im Ökomobil versuchten wir uns an der Bestimmung der Funde und fertigten auch Steckbriefe dazu an. Der Höhepunkt war – wie immer – die Präsentation der eindrucksvollsten Funde über den Bildschirm mit angeschlossenem Mikroskop.

Nachdem wir die Tiere wieder freigelassen haben, mussten wir uns leider schon wieder vom ÖkomobilTeam verabschieden. Wir sagen ganz lieben Dank an Charlotte und ihr tolles Team!

Exkursion „Unterm Blätterdach“

Der Hauptfriedhof in Pforzheim war Ziel einer Exkursion des BUND Maulbronn. Petra Schad-Vollmer hat uns geführt und uns die Vielfalt des großen Parks namens Hauptfriedhof nähergebracht. Neben den überall in Baden-Württemberg verteilten Mammutbäumen gibt es dort auch Zigarrenbäume, Trompetenbäume und weitere Besonderheiten. Frau Schad-Vollmer unterhielt uns mit Geschichten und Wissenswertem und auch wir waren frage-freudig, so dass der Nachmittag wie im Flug verging und uns erst ein aufziehendes Gewitter vom Friedhof vertreiben konnte. Was für ein Kleinod wir hier doch haben, wussten wir in dieser Tiefe noch nicht.

Einführung der Gruppe in die nachfolgende Exkursion
Einführung der Gruppe in die nachfolgende Exkursion
Auch den seltenen und geschützten Kammmolch kann man entdecken.
Auch den seltenen und geschützten Kammmolch kann man entdecken.

2. Naturtagebuch-Termin 2023

Wir trafen uns an diesem Tag das erste Mal in diesem Jahr auf der BUND-Wiese. Wir wollen uns mit den verschiedenen Pflanzen beschäftigen und haben an der BUND-Wiese dafür einen tollen Standort. Wir können zum hier natürlich die Streuobstwiese mit Obstbäumen und Wiesenpflanzen beobachten. Aber auch die Lebensräume Hecke, Wald und Feld sind in direkter Nähe. Somit müssen wir nicht weit laufen, um über das Jahr hinweg gleich 4 verschiedene Lebensräume zu beobachten.

Un da unsere Forscherinnen mit scharfen Augen durch die Natur gehen, haben sie auch gleich einen kleinen Bewohner der BUND-Hütte entdeckt.

Da lebt eine Wildbiene in der Dachpappe
Da lebt eine Wildbiene in der Dachpappe

Pflanzentauschregal 2023

Seit letzten Samstag, den 22. April bis 27. Mai 2023, veranstalten wir Naturfreundinnen (Naturgarten e.V. und BUND) wieder das 24 Stunden frei zugängliche Pflanzentauschregal. Diesmal steht es in der Hofeinfahrt der Bahnhofstrasse 13, in Maulbronn. Dort können kleine oder große Gemüsepflanzen, Blumenstauden oder Samen eingestellt und vorhandene Pflanzen aus dem hoffentlich reichhaltigen Sortiment mitgenommen werden. So möchten wir die heimische Vielfalt erhalten und verbreiten. Alle

Garten- und Balkonliebhaber:innen sind eingeladen, vorbeizukommen und sich das Angebot anzuschauen und mitzumachen.

 

Am 3. Juni 2023, von 13 – 17 Uhr, gestalten wir den Naturgartentag in Petra´s Garten, am Seidehof, auch dazu laden wir schon jetzt herzlich ein 🙂

Quartierkästen für Graue Langohren aufgehängt

In der letzten Woche haben wir Brigitte Heinz von der AG Fledermausschutz Baden-Württemberg geholfen Quartierkästen für Graue Langohren auf dem Dachboden des Fruchtkastens und auf dem Eichelboden aufzuhängen. Nachdem zu Beginn der Sanierungsarbeiten im Klosterareal 2010 ein wichtiges Langohr-Quartier verloren gegangen ist, freuen wir uns sehr, das sich mittlerweile wieder eine stabile Population angesiedelt hat, die mit den neuen Quartierkästen weiter gefördert werden soll. Sowohl Staatliche Schlösser und Gärten als auch die Stadt Maulbronn sind sehr hilfreich was den Schutz der Tiere angeht, was uns auch sehr freut. Die Grauen Langohren sind bundesweit vom Aussterben bedroht. Im Stromberg gibt es insgesamt noch ein relativ großes Vorkommen. Allerdings bilden meist nur noch wenige Tiere kleine Wochenstuben, die sehr anfällig auf Veränderungen reagieren. Auch der Aktionraum ist mit ca. 4-5km um die Wochenstuben herum sehr klein, so dass schon kleine Verschlechterungen in diesem Bereich zur Aufgabe von Wochenstuben führen können. Diese typische Dorf-Fledermausart benötigt direkt um ihre Wochenstuben eine insektenreiche Landschaft. Diese Art ist besonders auf artenreiche Streuobstwiesen, naturnahe Bewirtschaftung von Grünanlagen und Gärten, saubere Gewässer und vor allem einen funktionierenden Biotopverbund angewiesen.

20 Jahre Naturtagebuch in Maulbronn – wir starten ins Jahr 2023

Bereits seit vielen Jahren nimmt der BUND Maulbronn mit einer Gruppe Kinder und Jugendlicher am Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend teil. In diesem Jahr möchten wir unser 20. Naturtagebuch erstellen und haben uns dazu das Thema „Pflanzen“ ausgesucht (sieh auch unsere Naturtagebuch-Chronik).

Wir trafen uns daher am Samstag am tiefen See und bastelten gemeinsam Blumenpressen. Es wurde fleißig gebohrt, geschliffen und bemalt (Danke an alle helfenden Eltern). Dank des Daches konnte uns der eine oder andere Regentropfen nichts anhaben. Nach zwei Stunden hatte dann jeder und jeder das wichtigste Werkzeug für dieses Jahr fertig gestellt und wir werden die Pressen in den kommenden Terminen mit den Funden aus der Natur füllen.

Mitgliederversammlung: Neue Satzung verabschiedet

Am 24.03. fand nach mehreren Corona-Jahren wieder eine Mitgliederversammlung in Präsenz statt. Es erschienen neben Mitgliedern des Ortsverbands auch Interessierte, die (noch) nicht BUND Mitglied oder dem Ortsverband zugeordnet sind.Wir freuten uns auch, dass eine Vertreteringd des Regionalverbandes der Mitgliederversammlung beiwohnte und im späöteren Verlauf auch Impulse und Eindrücke aus der dortigen Arbeit geben konnte.

Aufgrund der Tatsache, dass eine neue Satzung verabschiedet werden sollte, wurde zu Beginn die Beschlussfähigkeit festgestellt und protokolliert (13 stimmberechtigte Anwesende).

Zunächst wurde den Anwesenden die Tätigkeiten des Ortsverbands im Jahre 2022 zusammengefasst. Die Ausführungen schlossen mit dem Kassen- sowie dem Kassenprüferbericht, der eine ordnungsgemäße Arbeit bescheinigte. Es folgte die Entlastung des gesamten Vorstands durch die stimmberechtigten Anwesenden. Das Vertrauen gegenüber dem Vorstand wurde mit 11 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen (1. Vorsitzender und Kassenwart) ausgesprochen.

Neue Satzung des Ortsverbands (PDF)

BUND-Ausflug 2023 – Schwäbischer Wald

Wir planen in diesem Jahr wieder einen 2tägigen Ausflug, und zwar am Wochenende 21./22.10.2023. Wir möchten dabei etwas mehr über den Schwäbischen Wald erfahren und werden sicher wieder die eine oder andere spannende Führung/Wanderung einplanen. Das genaue Programm ist jedoch erst noch in der Abstimmung. Damit wir möglichst zusammen übernachten können, müssen wir allerdings zeitnah die Unterkunft buchen. Daher bitten wir bis spätestens 30.03.2023 eine verbindliche Rückmeldung, wer uns begleiten möchte. Dabei benötigen wir die Angabe der Personenzahl und gewünschten Zimmergröße (Einzel-, Doppel-/Mehrbettzimmer oder Matratzenlager). Für die Übernachtung haben wir uns das günstig gelegene Haus Lutzenberg (https://www.haus-lutzenberg.de/) ausgesucht. Natürlich kann sich jeder/jede später auch noch kurzfristig eine eigene Unterkunft suchen oder nur an einem der Tage teilnehmen. Auch hier freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung: vorstand@bund-maulbronn.de oder schriftlich bei den Familien Timmerberg, Wilhelm oder Mauch