Fledermausschutz

Die Maulbronner Klosteranlage bietet mit ihren alten Gebäuden mehreren Fledermausarten einen Lebensraum. So beherbergt das Kloster eine der größten Wochenstuben des Großen Mausohrs in ganz Baden-Württemberg. In den Sommermonaten bringen dort zeitweise über 1000 Mausohr-Weibchen den Nachwuchs zur Welt und ziehen diesen auf.

Aber auch andere Arten, wie z. B. die Zwergfledermaus oder die Langohrfledermaus finden in der Klosteranlage Zuflucht.

Der Ortsverband hat im Jahr 2020 an der Aktion zum Schutz der Mopsfledermaus (Details bei der Stiftung FLEDERMAUS oder NABU) teilgenommen und an der Streuobstwieseeine „Horchbox“ aufgehängt. Dabei, sowie durch eigene Untersuchungen mit dem Batdetektor oder aber auch Totfunde,  konnten folgende Arten für Maulbronn nachgewiesen werden:

Fledermaus-ArtSpannweite ca.Wikipedia-Link
Graues Langohr255 bis 292 MillimeterLink folgen
Wimper-Fledermaus220 bis 245 MillimeterLink folgen
Bechstein-Fledermaus250 bis 260 MillimeterLink folgen
Kleiner Abendsegler260 bis 340 MillimeterLink folgen
Fransen-Fledermaus245 bis 280 MillimeterLink folgen
Braunes Langohr240 bis 290 MillimeterLink folgen
Breitflügel-Fledermaus320 bis 380 MillimeterLink folgen
Bart-FledermausLink folgen
Link folgen
Großer Abendsegler360 bis 400 MillimeterLink folgen
Mücken-Fledermaus180 bis 240 MillimeterLink folgen
Großes Mausohr350 bis 430 MillimeterLink folgen
Wasser-Fledermaus240 bis 275 MillimeterLink folgen
Rauhhaut-Fledermaus230 bis 250 MillimeterLink folgen
Zwerg-Fledermaus180 bis 230 MillimeterLink folgen
Zweifarb-Fledermaus270 bis 330 MillimeterLink folgen

Der Ortsverband setzt sich für den Schutz dieser Tierart ein, indem er bei den regelmäßigen Zählungen der Tiere der Wochenstube unterstützt. Über Fledermauswanderungen, bei denen wir mit dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg kooperieren, versuchen wir die Akzeptanz und das Interesse für diese Tiere zu erhöhen, rufen sie doch weiterhin – unberechtigter Weise – Ängste hervor. Termine für Führungen werden unter anderem auf der Webseite des Naturpark Stromberg-Heuchelberg sowie im Maulbronner Gemeindeblatt bekannt gegeben.

Über 1000 Tiere im Kloster hinterlassen natürlich auch einiges an Schmutz, weshalb der Ortsverband – zusammen mit anderen Fledermaus-Freunden – alle zwei Jahre eine Säuberungsaktion durchführte.