3. Müllsammelaktion

Ein Türchen zu öffnen ist nicht genug? Es ist mal wieder keine Überraschung was sich hinter dem Türchen befindet? – Wir haben die Lösung!

Am 11. Dezember von 14 bis 16 Uhr dürfen so viele Blätter und Zweige gedreht und gewendet werden, wie das Herz beliebt und die Überraschung ist dabei garantiert!
Man weiß nie was sich dahinter verbirgt und ganz nebenbei füllt man noch Tüten mit Müll.

Der Treffpunkt für unsere nächste Müllsammelaktion ist dieses Mal der Parkplatz neben der Feuerwache. Für Tüten und einige Müllgreifer ist gesorgt, Handschuhe sind am besten selbst mitzubringen. Wer möchte darf auch gerne eine Tasse mitnehmen, am Ende gibt es Punsch und Tee zum Aufwärmen.

Wir freuen uns auf euch!

Auch am Aalkistensee war die Müllsammlung erfolgreich

„Jetzt haben wir das Happy-Meal zusammen!“, heißt es von der anderen Seite der Straße. Und tatsächlich – Insgesamt 2 Tüten, 3 Becher und Pommesverpackungen waren von einer Fastfoodkette den Weg entlang verstreut zu finden.

Auch unsere Müllsammelaktion im November war erfolgreich, zumindest je nachdem wie man Erfolg messe. Was man sicher sagen kann: Einige Wege am Elffingerhof und zum Aalkistensee wurden mit feiner Auflesearbeit von allerlei Müll befreit!

Nicht vermissen wird die Natur dort: 15 l Glasflaschen, ca. 5 kg Metall, ca. 90 l Plastik und 10 l bedrucktes Papier, sowie ca. 80 l Restmüll, wie zum Beispiel Hundekottüten – natürlich gefüllt!

Unterstützung gab es durch ein Duzend fleißiger und helfender Hände:

Um diese Hände ein wenig zu entlasten waren wir diesmal mit Bollerwagen unterwegs, der die Mülltüten für uns getragen hat. Der Transport der Tüten zum Bauhof, der uns netterweise auch wieder mit Müllgreifern ausgestattet hat, ist ebenfalls über Räder erfolgt, um genau zu sein über exakt zwei. Wir durften uns netterweise das Lastenrad „Senderblitz“ ausleihen, es lasse sich wohl recht schnell sehr gut fahren.

Den Teilnehmenden sind so manche Dinge während der Aktion aufgefallen:

  • An der Straße ist mit Abstand am meisten Müll zu finden.
  • Wenn der Rasenmäher ein Mal darüber gefahren ist, ist man eine Weile beschäftigt.
  • Zu den häufigsten Funden gehörten Zigarettenschachteln und To-Go Kaffeebecher.

Fazit: Nicht mehr Rasen mähen! Dann sieht man den Müll auch gar nicht mehr 😉

Zum Abschluss gab es den Temperaturen entsprechend Tee und Punsch zum Aufwärmen. Es scheint auch allen Spaß gemacht zu haben, zumindest ist niemand unterwegs weggelaufen und gerade von unserem jüngsten Teilnehmer, der erst ein paar Jahre zur Schule geht, hat man mitbekommen, dass er auch privat mal Müllsammeln gehen will.

Wer auch ein paar Müllgeschichten sammeln oder eine Ausrede haben möchte in Gebüsche rein zu klettern ist gerne willkommen! Die nächste Müllsammelaktion in Maulbronn findet am 11. Dezember statt. Wir bieten abgesehen von guter Gesellschaft natürlich Ausstattung und auch die ein oder andere Stärkung.