Erfolgreiche Apfelernte 2018

964 Kg Äpfel haben zahlreiche Helfer am Freitag 28.09.2018 in weniger als zwei Stunden auf der Streuobstwiese des BUND Ortsverbandes gesammelt und in Säcke verpackt. Dabei wurden die Eimer so schnell gefüllt, dass das Team bei den Säcken mit dem Leeren kaum nachkam. Jeder Sack musste ja auch ordentlich verschlossen und mit seinen ca. 40 Kg dann auf den Anhänger verladen werden.

Beim Abladen am Käppele in Mühlacker ging am nächsten Tag ebenfalls alles sehr schnell. Im Gespräch mit den ehrenamtlichen Helfern vor Ort erfuhren wir, dass an diesem Tag ca. 50 Tonnen Äpfel angemeldet waren.

Wir danken allen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung bei dieser Aktion!

Absage Apfelfest 2018

Wir haben das Wetter aufmerksam beobachtet und sind aufgrund des aufziehenden Sturmes zum Entschluss gekommen, das Apfelfest abzusagen! Ein gemütliches Beisammensein ist bei dieser Wetterlage im Freien nicht möglich und es besteht dazu die Gefahr von herabfallenden Ästen. Wir wünschen trotzdem allen einen schönen Sonntag!

Apfelernte 2018

Dieses Jahr beschert der BUND-Streuobstwiese eine reiche Ernte. Wir wollen uns auch dieses Jahr an der Streuobstaktion des BUND beteiligen und einen Teil der Ernte dort abgeben. Dafür benötigen wir noch fleissige Hände, die uns am Freitag, den 28.09.2018 ab 17:00 Uhr an der BUND-Wiese unterstützen. Selbstverständlich kann jeder auch für den eigenen Bedarf Äpfel ernten. Aufgrund der Artenvielfalt auf der Wiese ist für jeden Geschmack der passende Apfel dabei.

Wer helfen kann, meldet sich gerne vorab unter vorstand@bund-maulbronn.de oder direkt bei Peter Wilhelm unter 07043 40174. Auch spontane Helfer sind immer willkommen.

Einladung zum Apfelfest 2018

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder unser Apfelfest begehen. Dazu treffen wir uns bei gutem Wetter ab 12:00 Uhr am Sonntag den 23.09.2018 auf der BUND-Wiese. Eingeladen sind alle, die den BUND Ortsverband Maulbronn kennen oder kennen lernen möchten. Man findet uns am einfachsten, wenn man dem Weg vom Hexenturm des Klosters/alter Friedhof hinauf auf den Klosterberg folgt. An der T-Kreuzung am Ende folgt man dem Weg nach links und ist dann bereits an der BUND-Wiese. Wer möchte, bringt sich Grillgut (samt Geschirr) mit, für ein ordentliches Feuer wird gesorgt.

Sechster Naturtagebuchtermin 2018

Nach den Sommerferien starteten wir am Samstag den 15.09.2018 wieder in unser diesjähriges Naturtagebuch-Thema „Unbedingt schützenswert“.

Als Gast hatten wir dieses Mal den Imker Peter Wilhelm in unserer Gruppe. Er zeigte uns an seinen Bienenkästen die Welt der Honigbienen. An einem der Bienenstöcke – „Beute“ genannt – konnten wir die Bienen bei der Arbeit beobachten. Peter Wilhelm zeigte uns auch die unterschiedlich genutzten Waben. In einigen konnte man den frischen Honig sehen, andere waren mit Pollen oder Larven gefüllt. Es herrschte reges Treiben und auch einige Wespen ließen sich die Chance nicht nehmen, so einfach an den Honig zu gelangen. Dass Die Honigbienen und ihre Verwandten, die Wildbienen wichtig für uns Menschen sind, konnten wir rings um uns herum an den vollen Apfelbäumen gut sehen.

Mit einem Ratespiel ließen wir die Erkenntnisse des Naturtagebuch-Jahres wiederaufleben. Da wir dabei viel gelernt hatten, durften sich alle fleißig bei den Bonbons für richtige Antworten belohnen, bevor wir gemeinsam etwas für unseren heimischen Garten tun wollten. Aus ganz einfachen Gegenständen (einem Tontopf, Stöckchen, Bast und Stroh) bauten wir eine Behausung für Ohrwürmer („Ohrenkneifer“), da diese als natürliche Blattlausbekämpfung das versprühen von Gift ersetzen können. Nun haben wir genug Informationen und Material gesammelt, um gemeinsam am 06.10.2018 in der Postscheuer unser Naturtagebuch zu gestalten. Wir freuen uns, wenn uns an diesem Tag auch Eure Eltern beim Malen und Basteln unterstützen können.